Menu Content/Inhalt
Startseite arrow 2. Bundesliga
2. Bundesliga
Leistungsträger Hesl kehrt zurück

Die SpVgg Greuther Fürth befindet sich aktuell im Mittelfeld der Liga. Platz zehn und 18 Punkte stehen aktuell für die Mannschaft von Trainer Frank Kramer zu Buche. Heute Abend bekommt es das Kleeblatt mit einem echten Brocken zu tun. Der Gastgeber Fortuna Düsseldorf ist mittlerweile seit zehn Spielen ungeschlagen. Doch für diese Partie kehrt ein Leistungsträger zurück. [weiter...]

Weiter …
 
Düwels "Stinkefinger": DFB ermittelt Unions Coach

Union Berlins Trainer Norbert Düwel droht nach seinem "Stinkefinger" gegen einen Anhänger im Anschluss an di1 1:4-Niederlage im Heimspiel am Samstag gegen den TSV 1860 München Ungemach von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der Kontrollausschuss hat am Montag ein Verfahren gegen Düwel eingeleitet. [weiter...]

Weiter …
 
Nur Pinolas Rote Karte trübt den Traumeinstand

Gelungenes Debüt für René Weiler: Am Sonntag brachte der 1. FC Nürnberg unter der Regie seines neuen Cheftrainers Spitzenreiter FC Ingolstadt die erste Saisonpleite in der 2. Bundesliga bei: Das 2:1 gegen die "Schanzer" nährte die Hoffnungen auf einen Aufschwung und bessere Zeiten am Valznerweiher. Einziger Wermutstropfen für den Club: die Rote Karte für Abwehrmann Javier Pinola. [weiter...]

Weiter …
 
Kraus und Co. wollen vom Durchmarsch nichts wissen

3:0 gegen Sandhausen gewonnen - der 1. FC Heidenheim sorgt in der 2. Bundesliga weiter für Furore. Der Aufsteiger holte sieben Zähler aus den letzten drei Partien und festigte damit seinen Platz in der Spitzengruppe. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt steht auf dem vierten Rang - auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen. Dennoch macht Schmidt klar: "Es gibt keinen klitzekleinen Grund, an unserem Ziel, den Klassenerhalt zu schaffen, etwas zu ändern." Auch Abwehrspieler Kevin Kraus will von einem Durchmarsch in die Beletage des deutschen Fußballs nichts wissen. [weiter...]

Weiter …
 
Doppelter Außenbandriss! Schock für Rzatkowski

St. Pauli steckt in der Krise: Der letzte Pflichtspielsieg datiert von Anfang Oktober - ein 3:0 gegen Union Berlin. Seitdem haben die Hamburger vier von fünf Partien in der 2. Bundesliga verloren. Zur sportlichen Misere kommt nun die nächste Hiobsbotschaft: Marc Rzatkowski hat sich beim jüngsten 1:4 bei RB Leipzig einen doppelten Außenbandriss im linken Sprunggelenk zugezogen und fehlt der Mannschaft von Trainer Thomas Meggle in den nächsten Wochen. [weiter...]

Weiter …
 
Fortuna will über Fürth an die Spitze
Köln - Fortuna Düsseldorf hat den Aufstieg fest im Blick. Am 14. Spieltag könnten die Düsseldorfer mit einem Sieg gegen...
Weiter …
 
Trotz Siegeszug: Lieberknecht schaut nach unten

Seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen, zuletzt vier Siege am Stück in der 2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig hat zu alter Stärke zurückgefunden. Nach dem jüngsten 3:0 beim FSV Frankfurt merkte Coach Torsten Lieberknecht zwar an: "Das Ergebnis hört sich deutlicher an, als es das Spiel war." Dennoch weiß auch der 41-jährige Fußballlehrer: Seine Blau-Gelben sind wieder in Reichweite zu den Aufstiegsplätzen. Den Blick richtet Lieberknecht aber weiter nach unten. [weiter...]

Weiter …
 
Fortuna nimmt Platz eins ins Visier

Beim Topspiel am Montagabend kann sich Düsseldorfs gegen Fürth die Tabellenführung krallen. Denn am Sonntagnachmittag hat René Weiler bei seinem Debüt mit dem 1. FC Nürnberg gleich mal drei Punkte gegen Ligaprimus Ingolstadt eingefahren. RB Leipzig spazierte gegen ein schwaches St. Pauli zu einem klaren Heimsieg und der KSC bejubelte einen knappen Erfolg gegen Aue. Am Samstag gab es, zwei klare Auswärtssiege: 1860 gewann bei Union, Braunschweig beim FSV Frankfurt. Dagegen holte Bochum gegen Aalen den ersten Heimsieg. Heidenheim ließ Sandhausen auf der Alb abblitzen. [weiter...]

Weiter …
 
Rückfall zum Rumpelfußball

Alles beim Alten beim FC Erzgebirge! Auswärts ist Aue nicht konkurrenzfähig, das 0:1 beim KSC war die fünfte Zu-null-Pleite der Saison. Erschreckend: Es war das 25. Auswärtsspiel in Folge, bei dem die Truppe ein Gegentor kassiert hat. Am 19. Mai 2013 beim 1:0 in Sandhausen gab es letztmals keinen Gegentreffer. "Wir haben unterirdisch gespielt", brachte Mittelfeldspieler Rico Benatelli die Angelegenheit auf den Punkt. [weiter...]

Weiter …
 
Aues Rückfall zum Rumpelfußball

Alles beim Alten beim FC Erzgebirge! Auswärts ist Aue nicht konkurrenzfähig, das 0:1 beim KSC war die fünfte Zu-null-Pleite der Saison. Erschreckend: Es war das 25. Auswärtsspiel in Folge, bei dem die Truppe ein Gegentor kassiert hat. Am 19. Mai 2013 beim 1:0 in Sandhausen gab es letztmals keinen Gegentreffer. "Wir haben unterirdisch gespielt", brachte Mittelfeldspieler Rico Benatelli die Angelegenheit auf den Punkt. [weiter...]

Weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 74

Bilder Vorschau:

Das Wetter in der SGL Arena:

Das Wetter heute
Das Wetter morgen